Information zum Coronavirus (COVID-19) und den getroffenen Maßnahmen in Region Utrecht. Weiterlesen.

TRACHTEN- & FISCHEREIMUSEUM

Im Herzen von Spakenburg, gleich hinter der Noorderkerk, befindet sich das Kostüm- und Fischereimuseum.

Vor mehr als 40 Jahren kamen einige Frauen auf die Idee, Puppen in der Trachtenkleidung Spakenburgs zu kleiden. Die Initiative führte zu einer Puppenausstellung in den Räumlichkeiten hinter der Noorderkerk. Alle mit der Ausstellung verbundenen Tätigkeiten waren von Freiwilligen erledigt worden. Der Erlös der Ausstellung kam einer Mission zugute. Damit war der Grundstein für das heutige Trachten- und Fischereimuseum gelegt. Auch heute noch sind es freiwillige Helferinnen und Helfer, die es mit ihren Diensten ermöglichen, das Museum von April bis September zu öffnen. Und auch heute noch wird der Erlös aus den Aktivitäten für die Missionsarbeit, Hilfsaktionen und die Evangelisation gespendet.

Die Sammlung umfas…

Im Herzen von Spakenburg, gleich hinter der Noorderkerk, befindet sich das Kostüm- und Fischereimuseum.

Vor mehr als 40 Jahren kamen einige Frauen auf die Idee, Puppen in der Trachtenkleidung Spakenburgs zu kleiden. Die Initiative führte zu einer Puppenausstellung in den Räumlichkeiten hinter der Noorderkerk. Alle mit der Ausstellung verbundenen Tätigkeiten waren von Freiwilligen erledigt worden. Der Erlös der Ausstellung kam einer Mission zugute. Damit war der Grundstein für das heutige Trachten- und Fischereimuseum gelegt. Auch heute noch sind es freiwillige Helferinnen und Helfer, die es mit ihren Diensten ermöglichen, das Museum von April bis September zu öffnen. Und auch heute noch wird der Erlös aus den Aktivitäten für die Missionsarbeit, Hilfsaktionen und die Evangelisation gespendet.

Die Sammlung umfasst mittlerweile mehr als 120 Puppen, die die Geschichte und Traditionen der Trachtenkleidung zeigen, vom original Taufkleid bis hin zur Hochzeits- und Trauerkleidung. Daneben sind hier rund 20 Kuttermodelle sowie Miniaturen lokaler Dorfszenen ausgestellt, wie etwa die einer Schulklasse, eines Petroleumhändlers und des örtlichen Fischereibetriebs.

Es gibt aber noch viel mehr: Eine seltene Sammlung gestickter Bibelszenen aus England, die die Wände des Museums schmückt, einen Raum mit Vitrinen voller gestrickter Perlentaschen, Perlenmuffs, Silberwaren, handbemalter Trachtenkragen und Porzellan. Hinzu kommt die alljährliche Quilt-Ausstellung, mit Quilts, die zu einem großen Teil aus original Spakenburger Trachtenstoffen hergestellt sind. Wer selbst Quilts und Patchworkdecken nähen möchte, findet im Museumsshop eine große Auswahl an authentischen Stoffen zum Verkauf. Das Museum ist für Rollstuhlfahrer geeignet und es stehen fachkundige Museumsführer bereit, die Ihnen gerne eine Führung anbieten.

Daneben werden Trachtenvorführungen in Kombination mit einer Kaffeetafel oder einem Mittagessen veranstaltet.

Kinder können gerne einmal eine Tracht anprobieren. Es stehen verschiedene Trachten zur Auswahl. Eine Anprobe ist mit Kosten in Höhe von € 10 verbunden. Bringen Sie auf jeden Fall Ihre Foto- oder Videokamera mit!

Öffnungszeitraum: Von April bis Ende September.
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 - 17:00 Uhr.

Kontakt

Adresse:
Kerkstraat 20
3751 AR Bunschoten-Spakenburg
Route planen

Hotspot

Hier schon mal ein Vorgeschmack